Baustelle Autobahn einspurig

Aktuelle Baustellen auf Autobahnen – Gut informiert

Zur Zeit finden Bauarbeiten an zahlreichen Autobahnen rund um NRW statt, die den Verkehrsfluss stark behindern und am Wochenende sogar fast zum Erliegen bringen.

Baustelle auf der Autobahn (c) iStock.com / PapaBear

Baustelle Autobahn einspurig

Die A40, als Beispiel, ist vollständig gesperrt und im Kreuz Oberhausen werden parallel gleich 4 Brücken saniert. Ein nötiges Übel, auch wenn viele Autofahrer genervt sind. Denn die Strecken, die teilweise in den 60ern und 70ern gefertigten wurden, sind heute meistens unzureichend. Besonders im Fall des Kölner Rings wurde dies mehr als deutlich. Der Verkehr nahm dort in den letzten Jahren so stark zu, dass die umliegenden Schnellstraßen gleich auf sechs oder acht Spuren ausgebaut werden mussten.

Baustellen und Umleitung

Tipps

  • Da die A40 voraussichtlich bis zum 30. September 2012 gesperrt sein wird, sollten Autofahrer, die Richtung Dortmund und Bochum unterwegs sind, auf die Autobahnen A2, A52 oder A42 ausweichen.
  • Pendler müssen auf der A3 bei Oberhausen noch bis Oktober 2012 mit Stau und zähem Verkehrsfluss rechnen. Im Autobahnkreuz Oberhausen werden insgesamt vier Brücken saniert. Darunter die Zubringer, die den Verkehr von A516 und A3 über die A2 und A3 hinweg führen. Da hierdurch einzelne Fahrspuren gesperrt sind, sollte man zu Stoßzeiten längere Wartezeiten einplanen.
  • Da Anfang 2012 die A57-Brücke bei Dormagen, die durch Brandstiftung zerstört wurde, durch eine Behelfsbrücke ersetzt wird, beträgt die Höchstgeschwindigkeit in diesem Streckenabschnitt 60 Stundenkilometer. Für Lkw gilt Überholverbot. Es kommt immer wieder zu stockendem Verkehr. Der Bau einer neuen Autobrücke kann laut Straßen.NRW erst Anfang 2013 beginnen. In dieser Zeit soll eine dritte Behelfsbrücke als Bypass hinzu kommen. Das Projekt soll etwa 2 Jahre dauern und 5 Millionen Euro kosten.

Wer diese Strecken regelmäßig befahren muss, sollte, um Stress zu meiden, die Ausweich-Strecken benutzen. Sollte dies jedoch nicht möglich sein, dann einfach etwas Geduld mitbringen und nicht den Sinn hinter den “lästigen” Umbauten vergessen. Denn für die Zukunft bedeuten die aktuellen Baustellen mehr Komfort beim Reisen durch Deutschland.

Weitere Infos auf Mobiliter

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.