Android Auto Google Apps

Android Betriebssystem in Autos

Unter dem Namen der Open Automotive Alliance finden sich mittlerweile etliche Fahrzeughersteller, welche dem Nutzer die Möglichkeit bieten, die App Android Auto zu nutzen. Denn mit Android Auto werden die verschiedenen Funktionen des bekannten Smartphone Betriebssystems von Google auch im Fahrzeug nutzbar. Wichtig dabei: Android Auto ist kein eigenständiges Betriebssystem für das Fahrzeug, sondern nur eine Ergänzung, welche das vorhandene Betriebssystem um verschiedene Funktionen erweitert. Die Möglichkeiten hinter dieser Technologie sind enorm.

Wie Android Auto funktioniert

Eine Fachwerkstatt kann dabei helfen, Android Auto im Fahrzeug zu installieren (c) iStock.com / BHFoton

Android Auto Fachwerkstatt Autocomputer

Zunächst einmal muss auf das Fahrzeug-Betriebssystem die App Android Auto installiert werden. Dies geschieht in der Regel über eine Fachwerkstatt, wenn das Fahrzeug nicht bereits ab Werk mit dieser Funktion ausgestattet ist. Des Weiteren benötigt der Fahrer des Fahrzeuges ein Android-Smartphone mit mindestens dem Betriebssystem Lollipop, da nur die Android-Betriebssysteme ab diesem die Nutzung von APK zur Installation von Apps erlauben.

Das Android-Smartphone muss nun mit dem Fahrzeug gekoppelt werden und dient für die App Android Auto als Basis für die Informationssuche und die verwendeten Apps. Viele der entweder über den PlayStore oder direkt über APK zu installierenden Apps können nun direkt über das Fahrzeugdisplay genutzt werden.

Möglichkeiten mit dem Android Auto

Mit dem Android Auto stehen nicht nur Maps und Kartenfunktionen zur Verfügung, sondern beispielsweise auch das Appradio. Dies erlaubt dem Nutzer nicht nur eine höhere Flexibilität, sondern überzeugt auch durch die intuitive Bedienbarkeit des Systems. Mit einem Appradio wie beispielsweise TuneIn kann der Fahrer auch während der Fahrt – eine ausreichende Netzabdeckung vorausgesetzt – den eigenen Lieblingssender hören ohne auf die Empfangsleistung der Auto-Antenne angewiesen zu sein. Und mit einem Appradio endet die Funktionalität noch nicht. Denn viele Apps werden mittels APK für den Einsatz im Android Auto vorbereitet und können somit problemlos genutzt werden. Der große Vorteil: Das Updaten der Apps geschieht über das Smartphone, auf Wunsch auch ausschließlich im heimischen WLAN und die Funktionen bleiben beim Fahrzeug selber stets up to date.

Einfache Steuerung von Navi bis Appradio

Um den Fahr- und Bedienkomfort und natürlich auch die Sicherheit so hoch wie nur möglich zu halten ist bei Android Auto alles auf eine einfache Sprachbedienung ausgerichtet. Zwar können die verschiedenen Apps auch über den Touch-Bildschirm oder die Tasten am Lenkrad bedient werden, doch die eigentliche Steuerung soll vor allem über Sprachbefehle erfolgen. Auch hierfür ist es wichtig die Funktionen des Android Auto mittels APK auf dem neuesten Stand zu halten, da nur so eine umfassende Integration der Sprachbefehle erfolgen kann. Sowohl in der Theorie als auch in der Praxis funktioniert dies sehr gut. Android Auto erkennt problemlos die meisten der angesagten Befehle beim ersten Versuch. „Starte das Appradio und wähle den Sender WDR2“ wird ebenso verstanden wie „Navigation zu Max Musterman“. Denn Android Auto greift bei Bedarf auf die Kontakte und die hinterlegten Adressen des Smartphones zu, so dass die Navigationsleistung deutlich vereinfacht werden kann. Das Eingeben oder Diktieren von Adressen gehört in vielen Fällen der Vergangenheit an, wie viele es auch schon von der iPhone Funktion Siri her kennen.

Android Auto: Ein System mit Zukunft

Android Auto ist bereits im Einsatz und wird von immer mehr Nutzern mit viel Freude angenommen. Da sich das System Android Auto mittels APK in vielen Fahrzeugmodellen nachrüsten lässt, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die Verbreitung von Android Auto weiter zunehmen wird. Die ersten Erfahrungen zeigen darüber hinaus, dass die Menge der bisher verfügbaren Apps für das Android Auto ebenfalls weiter wächst.

Android findet mittlerweile auch mit seinen Apps Einzug im Autoalltag (c) iStock.com / -goldy-

Android Auto Google Apps

Einfach per APK installiert kann der Nutzer auf die verschiedensten Funktionen zurückgreifen und beispielsweise das eigene Lieblings-Appradio nicht nur am Smartphone, sondern auch hinterm Steuer genießen. Ein Zukunftstraum mit sehr viel Potential. Dies haben auch die Automobilhersteller begriffen, welche in breiter Front ihr Angebot rund um Android Auto erweitert haben.

Noch mehr Wissenswertes zum Thema Auto

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.