Schneeketten montieren Reifen Kette

Die Winterzeit naht: Sich mit Schneeketten vor Glatteis rüsten

In den Wintermonaten stellt starker Schneefall und Glatteis eine große Gefahr für Autofahrer dar. Selbst mit Winterreifen schaffen es die meisten Autos nicht, sich selbstständig in tiefem Schnee oder auf Eis fortzubewegen. Mit der Montage von Schneeketten lassen sich eventuelle Risiken vermeiden. Speziell auf der Fahrt zum Skifahren in höher gelegene Berglandschaften muss die Schneekettenmontage im Vorfeld eingeplant werden. Nur mit dem Schneeketten montieren ist die Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet und eine problemlose An- und Abfahrt in die Berge erleben.

Bei Schnee und Glatteis unbedingt Schneeketten montieren

Wenn der Heimatort sich im Winter zu einer schnee- und eisbedeckten Region entwickelt, dann ist dringend die Anschaffung einer Schneekette zu empfehlen. Für eine Urlaubsfahrt reicht es jedoch, sich diese im Fachhandel auszuleihen und bei Bedarf die Schneeketten zu montieren, idealerweise als Standmontage. Im Notfall können Sie sich mit Hilfe einer Schneekettenmontage auch aus einer dicht liegenden Schneedecke herausziehen. Aber auch, wenn das Auto im lockeren Schneematsch feststeckt, die Räder auf Glatteis erfolglos durchdrehen und auch kein Anti Blockier System mehr hilft und sich zudem die Verzweiflung steigert, lässt sich das Auto durch die Montage von Schneeketten schnell wieder mobilisieren.

Schneeketten montieren und demontieren

Schneeketten montieren und demontieren am besten nach Montageanleitung (c) iStock.com / -art-siberia-

Schneeketten montieren Montage Autofahrer

Um Schneeketten unmittelbar zu montieren erfordert es bei einigen Modellen etwas Mühe. Deshalb sollten diese von unerfahrenen Autofahrern vor dem Reiseantritt in schneebedeckte Berge einmal probeweise montiert werden. Für die Montage und Demontage von Schneeketten spielen die Witterungsbedingungen eine große Rolle. Deshalb sollten robuste Handschuhe, eine starke Taschenlampe und eine widerstandsfähige Unterlage für die Schneekettenmontage nicht im Reisegepäck fehlen.

Aufgrund der unterschiedlichen Kettentypen gibt es keine einheitliche Formel für die Montage und Demontage, allerdings kommen die diversen Modelle in der Regel mit einer hinweisenden und bildhaften Gebrauchs- und Montageanleitung. Wenn Sie keine Risiken eingehen möchten, dann sind Kettentypen mit einem Schnellmontagesystem von großem Vorteil: Auf diese Weise wird eine schnelle Standmontage ermöglicht. Mit der Montage der Schneeketten sollten Sie bei andauerndem Schneefall und akutem Glatteis nicht zu lange warten, ansonsten steckt das Auto extrem im Schnee fest oder gleitet über den eisigen Straßenrand hinaus. Sobald die Strecke wieder schnee- und eisfrei und der Straßenbelag zu sehen ist, steht die Demontage der Schneeketten an. Genauso wie die Montage ist auch die Demontage schnell durchzuführen, ansonsten verschleißen die Ketten extrem schnell. Eine zeitnahe Demontage verlängert zudem die Lebensdauer.

Die verschiedenen Kettentypen, um Schneeketten zu montieren

Bei Schneeketten wird zwischen diversen Kettentypen unterschieden, im Fachhandel gibt es sowohl vollwertige Schneeketten als auch Anfahrhilfen zu kaufen. Bei den vollwertigen Schneeketten gibt es ein komplett ausgebildetes Netz, welches bei der Standmontage über die gesamte Lauffläche des Reifens gezogen wird. Weiterhin wird bei den Kettentypen nach deren Anordnung zwischen Antriebsketten und Spurketten unterschieden.

Das Schneeketten montieren hängt von dem jeweiligen Kettentyp ab (c) iStock.com / bizoo_n

Schneeketten montieren Reifen Kette

Die Montage findet auf den Rädern der Antriebsachse statt, diese verhindern dann im Anschluss das Durchdrehen der Räder. Die Kettenstücke verlaufen bei dieser Variante quer zur Lauffläche. Dagegen werden die Spurketten auf den Rädern der Lenkachse montiert, auf diese Weise erhalten die Rädern eine sichere Längsführung. Bei diesen Modellen verläuft die Ringkette in der Laufrichtung der Räder. Heutzutage gibt es außerdem leistungsfähige Kombinationsvarianten aus Antriebs- und Spurketten zu erhalten, um Schneeketten zu montieren. Bei diesen Kettentypen verlaufen die maßgeblichen Kettenstücke kreuz und quer über die Lauffläche der Räder, in Verbindung gebracht mit verstärkten Längsstücken. Meistens wird die Ringkette in einer kantigen Form gestaltet, damit sich ein besserer Reibungswiderstand ergibt. Darüber hinaus gibt es noch lockere und runde Kettenglieder bei der Ringkette, welche die abrollende Schneekette fortlaufend von dem anhaftenden Schnee befreit.

3 grundlegende Kettentypen

  • Seilkette

    Vorteil: geringes Packmaß

    Nachteil: schnelles Verknoten

  • Bügelkette

    Vorteil: erleichterte Montage mit Bügel

  • Komfortketten

    Vorteil: mehr Mechanik mit schnellerer Montage

    Nachteil: kostenintensiver

Absolute Schneekettenpflicht in gefährdeten Regionen

In höher gelegenen Bergregionen herrscht bei Schnee eine Schneekettenpflicht, die von allen Autofahrern eingehalten werden muss. Diese Schneekettenpflicht wird durch eine Straßentafel gekennzeichnet, eine Missachtung wird mit einem Bußgeld bestraft.

Noch mehr Wissenswertes zum Thema Auto

1 Antwort
  1. Klaus
    Klaus says:

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Schneeketten sind sicherlich in Alpenregionen eine sinnvolle Anschaffung. Mit plötzlichem Schneefall ist nämlich nicht zu spaßen.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.