Head up Display nachrüsten Frontscheibe Fahrerseite

Head up Displays nachrüsten im Auto

Ein Head up Display (HUD) bringt die wichtigsten Informationen beim Autofahren ins direkte Sichtfeld und erhöht die Sicherheit im Straßenverkehr. Um einen Blick auf die Anzeige der Verkehrszeichenerkennung oder Abbiegehinweise zu werfen, müssen Sie nicht länger von der Frontscheibe wegsehen und wichtige Sekunden Ihrer Aufmerksamkeit auf einen anderen Bereich lenken. Wenn das Auto nicht über ein Display dieser Art verfügt, können Sie ein Head up Display nachrüsten und sich dafür entscheiden, dass alle primären Informationen direkt in Ihr Sichtfeld projiziert werden.

Head up Display nachrüsten – hier liegen die Vorteile

Aktuell ist das Head up Display noch nicht sehr weit verbreitet, wodurch Sie mit Nachrüstlösungen für einen Vorteil sorgen und sich wichtige Abbiegehinweise oder die Verkehrszeichenerkennung durch den Zukauf eines Displays verschaffen müssen. Ihr Vorteil vom Head up Display Nachrüsten ist, dass

  • Sie jederzeit durch die Frontscheibe sehen und sich auf ein Bild konzentrieren können,
  • Ihnen alle gewünschten Informationen direkt auf die Frontscheibe projiziert werden und
  • Ihr Blick nicht unnötig vom Straßenverkehr abgelenkt ist.

Wer ein Head up Display nachrüsten möchte, bekommt auf Frontscheibe Daten projiziert (c) iStock.com / sartriano

Head up Display nachrüsten Frontscheibe Fahrerseite

Bisher sind die Nachrüstlösungen noch relativ teuer, wodurch viele Autofahrer auf die Sichtfeld-Optimierung verzichten und kein Head up Display nachrüsten. Trotz derzeit noch hoher Preise werden die Nachrüstlösungen für die Frontscheibe aber immer beliebter und bringen nicht nur die Verkehrszeichenerkennung und Abbiegehinweise, sondern auch weitere wichtige Daten direkt auf die Frontscheibe. Eine Irritation im Sichtfeld ist bei Nachrüstlösungen nicht zu befürchten, da das Bild transparent projiziert und im Sichtbereich angezeigt wird.

Funktionen vom Head up Display Nachrüsten

  • Geschwindigkeit

    Durch das Head up Display Nachrüsten wird die aktuell gefahrene Geschwindigkeit auf die Frontscheibe projiziert.

  • Geschwindigkeitsbegrenzung

    Gibt die aktuelle Höchstgeschwindigkeit an, die auf der jeweiligen Strecke gefahren werden darf, um Geschwindigkeitsüberschreitungen zu umgehen.

  • Spurverlassenswarner

    Das Head up Display Nachrüsten gibt Gefahrenhinweise beim Verlassen der Spur an.

  • Navigation

    Komplizierte Fahrsituationen werden anschaulich projiziert und die Einordnung der Straße etc. sichtbar gemacht.

  • Abstandsregeltempomat

    Geschwindigkeit und Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug wird vom Auto kontrolliert und durch das Head up Display Nachrüsten auf die Frontscheibe projiziert.

  • Kühlwassertemperatur

    Die aktuelle Kühlwassertemperatur wird dem Fahrer angezeigt.

  • Verkehrszeichenerkennung

    Das Gerät erkennt die aktuellen Verkehrszeichen und projiziert diese durch das Head up Display nachrüsten auf die Frontscheibe oder zeigt die aktuelle Verkehrsregelung an.

  • Abbiegehinweise

    Dem Fahrer wird über Pfeile die aktuelle Richtung zum Abbiegen angezeigt.

  • Motordrehzahl

    Die aktuelle Motordrehzahl wird angezeigt.

  • Schaltempfehlungen

    Dem Fahrer werden für das Kraftstoffsparen über das Head up Display nachrüsten Schaltempfehlungen gegeben.

  • Kraftstoffverbrauch

    Der aktuelle Kraftstoffverbrauch wird angezeigt.

Erfahrungen beim Head up Display nachrüsten

Nicht alle Nachrüstlösungen passen automatisch in jedes Fahrzeug. Wenn Sie ein Head Up Display nachrüsten möchten, sollten Sie der Kompatibilität mit der Fahrzeugtechnik große Beachtung schenken. Weiter ist es wichtig, dass sich die Anbringung der Nachrüstlösungen flexibel gestalten und auf Ihren Bedarf abstimmen lässt. Am besten sind Modelle zum Head up Display Nachrüsten, die sich auf Ihre Körpergröße einstellen lassen. Die variable Anzeige der Verkehrszeichenerkennung, der Abbiegehinweise und anderer abgerufener Daten durch das Head up Display Nachrüsten wird zwar generell flexibel auf dem Display projiziert, doch müssen größere Autofahrer bei ausbleibender Höhenverstellbarkeit trotz allem von der Frontscheibe wegsehen. Ob das fokussierte Modell aus dem Bereich Nachrüstlösungen tatsächlich passt und Sie beim Head up Display Nachrüsten einen Vorteil erhalten, finden Sie im Praxistest heraus. Beschnittene Spiegelbilder sind aber kein primäres Problem von Nachrüstlösungen, sondern finden sich auch bei fest installierten Displays vom Hersteller. Unabhängige Tests sollten die Entscheidung zum Head up Display Nachrüsten untermauern und den Fokus auf die flexible Einstellung beim Sichtfeld sowie die Kompatibilität von Nachrüstlösungen und Fahrzeugtechnik lenken.

Head up Display nachrüsten: Montage und Nutzung:

Head up Display nachrüsten – das ist zu beachten

Bisher haben überwiegend Fahrzeuge der Oberklasse ein Head up Display im Auto integriert. Vom Mercedes Benz bis hin zum BMW gibt es Fahrzeugmodelle, in denen die Funktion schon integriert und ein Head up Display Nachrüsten nicht mehr notwendig ist. Dennoch möchten sich auch günstigere Autos diese Funktion zum Nutzen machen. Allerdings müssen die Fahrer die ein oder anderen Abstriche machen können.

Verkehrszeichenerkennung, Abbiegehinweise etc. können beim Head up Display Nachrüsten auf der Frontscheibe erscheinen (c) iStock.com / northlightimages

Head up Display nachrüsten Verkehrsschild 30er Zone

Das kleine Display erhöht die Sicherheit, da es zum Beispiel die Bilder zur Verkehrszeichenerkennung oder die Abbiegehinweise direkt auf die Frontscheibe projiziert. Nachrüstlösungen sind günstiger als die Angebote vom Hersteller, wodurch sich die Überlegung zum Head up Display Nachrüsten lohnt und eine Ersparnis mit sich bringt. Um Überholverbote und Abbiegehinweise auf dem Display zu sehen und die Verkehrszeichenerkennung direkt in Ihre Frontscheibe projiziert zu bekommen, müssen Sie beim Head up Display Nachrüsten auf ein kompatibles Smartphone achten.

So praktisch der kleine Helfer auch ist, ohne die Verbindung zum Smartphone wird nichts projiziert und Sie können die gewünschten Daten nicht im Sichtfeld empfangen. Nachrüstlösungen verfügen nicht über eine eigene Navigation, wodurch sie nur im Zusammenspiel mit dem Handy mit entsprechender App wie beim Android Auto funktionieren und Ihnen einen Mehrwert in Punkto Sicherheit beim Autofahren geben. Möchten Sie unnötige Kabel im Fahrzeug vermeiden, sollten Sie sich für Nachrüstlösungen mit Bluetooth Übertragung entscheiden und beim Head up Display Nachrüsten auf ein Modell ohne direkten Anschluss am Smartphone fokussieren.

Bringen Sie Ihr Auto zum Head up Display Nachrüsten am besten in eine versierte Fachwerkstatt und lassen die Nachrüstlösungen in Ihrer Frontscheibe von einem Spezialisten einbauen. Ihr neues Sichtfeld wird Ihnen enormen Komfort verschaffen.

Noch mehr Wissenswertes zum Thema Auto

2 Antworten
  1. verke9
    verke9 says:

    Ein sehr interessanter Beitrag! Die Projektion der Signalisationen wie zum Beispiel vom Verkehrsschild auf die Frontscheibe klingt sehr interessant aber wahrscheinlich auch gewöhnungsbedürftig. Ich freue mich auf weitere Beiträge!

    Antworten
  2. Max G.
    Max G. says:

    Die aktuelle AutoStraßenverkehr hat gerade fünf Produkte getestet:

    Valeo Speedvision
    TiPro HUD E300
    TiPro HUD Q7
    Lescars HUD 55cbt
    Lescars HUD 55c

    Lohnt sich sicherlich für den ein oder anderen von euch!

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.