Übergabe Autoschlüssel

Autoverkauf – Wie man es am besten macht

Ich will mein Auto loswerden, wo bekommen ich am meisten dafür? Soll ich mein Auto privat verkaufen, übers Internet oder beim Gebrauchtwagenhändler? Und auf was muss ich generell achten beim Autoverkauf? Diese Fragen stellen sich irgendwann jedem Autofahrer, der sein Fahrzeug nicht verschrotten, sondern verkaufen möchte: Hier erhalten Sie einige Tipps, wie Sie Ihren Wagen schnell, unproblematisch und für gutes Geld verkaufen.

Auto verkaufen: Privat übers Zeitungs-Inserat

Nach wie vor gilt: Den höchsten Kaufpreis erzielen Sie beim Privatverkauf. Doch wie kriegt man das Auto am besten privat verkauft? Gute Chancen haben Sie auch heutzutage noch über ein Inserat bei einer regionalen (ggf. auch überregionalen) Zeitung. In vielen Blättern gibt es samstags sogar einen Extrateil für den An- und Verkauf von PKWs. Hier finden Sie speziell eine ältere Zielgruppe: Menschen, die nach wie vor zur Zeitung greifen und/oder dem Onlinekauf nicht viel abgewinnen können. Der Vorteil für den Verkäufer, also Sie: Diese Käufer sind oft gut situiert und legen in erster Linie Wert darauf, dass ihr Wagen gepflegt ist. Dementsprechend lässt sich auch für Ihr Fahrzeug ein guter Verkaufspreis erzielen.

Auto verkaufen: Privat übers Online-Inserat

Bei Inseraten über bekannte Internetbörsen wie zum Beispiel AutoScout24, mobile.de, Kfz.info etc. erreichen Sie im Vergleich zur Zeitung mehr potenzielle Interessenten. Außerdem können Sie eine Anzeige bei einer Gebrauchtwagen-Börse im Internet oft kostenlos (oder gegen ein vergleichsweise geringes Entgelt) schalten. Die Kaufpreise sind allerdings aufgrund des größeren Angebots in der Regel niedriger. Das größte Online Auktionshaus, Ebay, ist ebenfalls eine gute Adresse für den Privatverkauf Ihres Gebrauchten, doch sollten Sie darauf achten, dass Ihre Bieter seriös sind und Sie nicht etwa einem Spaßbieter zum Opfer fallen.

Frau hält viele Euroscheine in den Händen

Resultat eines erfolgreichen Autoverkaufs © istock/alfexe

Übrigens: Wenn Sie Ihren Wagen verkaufen möchten, kann es natürlich nie schaden, das klassische Schild „Zu verkaufen“ direkt in Ihrem Fahrzeug anzubringen. Und auch im privaten Umfeld die Werbetrommel zu rühren bei Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen sowie in sozialen Medien, ist beim Autoverkauf immer wieder hilfreich. Das kostet Sie keinen Cent und kann durchaus einen Zufallstreffer bringen.

Wenn es schnell gehen soll: Verkauf an Händler

Wenn Sie Ihren PKW bei einem Händler in Zahlung geben, sind Sie den Wagen in den meisten Fällen im Handumdrehen los, unabhängig davon, ob es sich um einen stationären Händler am Ort handelt oder aus dem Web. Dabei ist natürlich kaum der beste Preis zu erzielen; schließlich weiß der Käufer, dass Sie wenig Lust haben, sich mit dem Verkauf Ihres Wagens näher zu befassen. Diese Möglichkeit ist also dann die richtige, wenn Sie nicht primär am Verkaufspreis interessiert sind, sondern in erster Linie daran, so wenig Zeit und Anstrengung wie möglich in den Autoverkauf investieren zu müssen.

Was tun bei Schäden oder Mängeln?

Grundsätzlich müssen Sie den potentiellen Käufer als privater Verkäufer nicht auf kleine oder verdeckte Schäden hinweisen. Auch auf Schäden, die offensichtlich sind und damit leicht zu erkennen sind, wie ein großer Kratzer im Lack, müssen Sie nicht von sich aus hinweisen. Sollte dem Interessenten, zum Beispiel bei der Probefahrt, Mängel auffallen, und er fragt Sie danach, müssen Sie allerdings wahrheitsgemäß antworten. Sollte das Fahrzeug derartige Mängel aufweisen, dass es nicht verkehrstüchtig ist und keine Kfz-Zulassung bekommen, müssen Sie nach dem Deutschen Gesetz unbedingt darauf hinweisen. Was zur Gewährleistung zu beachten ist, wenn Sie Ihr Auto privat verkaufen, lesen Sie hier.

Wichtig für Sie als Verkäufer

Zunächst ein Wort zur Probefahrt, denn schließlich wechselt kaum ein Fahrzeug ohne diesen Test den Besitzer: Es klingt banal, aber immer wieder nutzen dreiste Gangster eine Probefahrt, um mit dem Wagen auf nimmer Wiedersehen zu verschwinden. Also Probefahrt ja, aber immer mit Ihnen als Beifahrer!

Autoverkauf Schlüsselübergabe

Sein Auto privat zu verkaufen kann zeitaufwändig sein © istock/ljubaphoto

Schließlich will der Interessent das Auto kaufen, was nun? Wenn Sie sich mit dem Käufer auf einen Preis geeinigt haben, heißt es nicht „Danke fürs Geld, hier ist der Schlüssel“. Ohne Papiere geht nichts:

 

  • Um Ihren Autokauf rechtlich abzusichern, sollten Sie immer auf einen Kaufvertrag bestehen. Geeignete Musterformulare dazu finden Sie im Internet, zum Beispiel vom TÜV Nord.
  • Legitimation mit Personalausweis: In Deutschland gilt, wer alleine mit dem Auto fahren möchte, muss 18 Jahre oder älter sein. Jugendliche unter 18 Jahren sind außerdem noch nicht voll geschäftsfähig und benötigen deshalb die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten, damit ein Kaufvertrag wirksam wird.

Abmeldung, Steuer, Versicherung

Ein Auto, das den Besitzer wechselt, muss abgemeldet werden. Für Fahrzeuge, die bis einschließlich 2014 zugelassen wurden, ist der Besuch der Zulassungsstelle unabdingbar, sofern der Verkäufer nicht mit dem neuen Besitzer vereinbart hat, dass dieser den Wagen innerhalb von drei Tagen abmeldet: Ansonsten muss das Auto korrekt abgemeldet werden und die Kfz-Kennzeichen entwertet. Dazu benötigen Sie beide Zulassungsbescheinigungen (ehemals Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief).

Unabhängig davon, ob Sie persönlich Ihr Ex-Auto abmelden oder der Käufer: Melden müssen Sie der Zulassungsstelle den Verkauf Ihres Autos mit Vorlage des Kaufvertrags. Denn: Die Behörde gibt die Daten an Finanzamt und Versicherung weiter, so dass Ihnen Steuern und Versicherungsbeiträge erspart bleiben. Bereits entrichtete Steuern erhalten Sie zurück.

Wenn Ihr Wagen nach 2014 zugelassen wurde, können Sie ihn auch online abmelden. Diesen Vorgang bieten die örtlichen Zulassungsbehörden jeweils auf ihren Websites an.

Auto mieten Schild

Auto mieten – Darauf sollte man achten

Das Mieten eines Autos ist für beide Vertragsparteien mit Rechten und Pflichten verbunden. Der Mietwagen-Nutzer hat das Recht, das gemietete Fahrzeug bis zum vereinbarten Rückgabezeitpunkt zu nutzen. Außerdem die Pflicht, es ohne Schaden wieder an der jeweiligen Mietstation abzugeben und den Mietpreis zu bezahlen. Damit es nicht zu Streitigkeiten mit dem Vermieter kommt und er problemlos einen Mietwagen leihen kann, sollte der Mieter einige Regeln beachten.

Weiterlesen

Zollkennzeichen Zollhinweis Schild

Das Zollkennzeichen – Ausreise kein Problem

Ein Zollkennzeichen – früher auch Transitkennzeichen oder Exportkennzeichen genannt – wird nur noch wenigen ein Begriff sein: Die heutige Bezeichnung für solch eine Beschilderung ist Ausfuhrkennzeichen. Dieses Zollkennzeichen wird benötigt, um ein Fahrzeug – egal ob ein Auto, einen Wohnwagen nach einem Wohnmobile Ankauf etc. –  ins Ausland auszuführen. Diese Regelung mit dem Zollkennzeichen gilt nur für Länder außerhalb der EU. Sollte man ein Fahrzeug mit einem Auslandskennzeichen innerhalb der EU ausführen wollen, ist nur ein Kurzzeitkennzeichen mit einer internationalen Versicherungsbestätigungskarte bzw. Deckungskarte von Nöten.

Weiterlesen

Lustige Autokennzeichen Stau LKW

Lustige Autokennzeichen – Kennzeichen zum Hupen

Ein jeder weiß – wer lange Fahrten auf einer Autobahn hat, dem wird schnell langweilig. Die Aussicht ändert sich unwesentlich, alles sieht irgendwie gleich aus. Eine Abwechslung wird kaum geboten, sodass der Fahrer auf Grund der Eintönigkeit kurzerhand die Aufmerksamkeit verringert. Das ist nicht nur für die Autofahrer gefährlich, sondern gerade für Berufskraftfahrer, die die meiste Zeit auf den Autobahnen verbringen.

Weiterlesen

Nummernschild verloren Montage Kennzeichen

Nummernschild verloren oder geklaut – Was tun?

Ein Kfz-Kennzeichen ist nicht nur ein Stück Blech an Ihrem Auto mit der Zusammensetzung von Buchstaben und ein paar Ziffern, sondern eine wichtige behördliche Registriernummer, welche auf Ihr Fahrzeug und auf Sie als Halter schließen lässt. Wenn ein Nummernschild verloren geht oder gar gestohlen wird, müssen Sie schnell handeln, um im Ernstfall nicht als falscher Verdächtiger in Frage zu kommen wie zum Beispiel, wenn es sich um einen Diebstahl Ihres persönlichen Kennzeichens handelt. Das erste Indiz dafür könnte sein, dass beide Kennzeichen an Ihrem Auto fehlen. Doch was ist jetzt zu tun?

Weiterlesen

Motorrad Kennzeichen Parkende Motorräder Reihenfolge

Das neue Motorrad Kennzeichen – Kurz, schmal & schick

Seit April 2011 ist es endlich beschlossen. Durch die Kennzeichen Reform sind die neuen Motorrad Kennzeichen auch im kleinen Format erhältlich. Ab April 2011 können die Motorrad Kennzeichen mit einer minimalen Größe von 18×20 cm nach der neuen Zulassungsverordnung erworben werden.

Weiterlesen

Umweltplakette Zonen Schild

Wissenswertes zur Umweltplakette

Umweltplaketten wurden entwickelt um die Luftqualität in Metropolen wie Berlin, an Verkehrsknotenpunkten, in Innenstädten und Bundesstraßen zu verbessern. In diesen von der Stadt festgelegten Umweltzonen ist es nur Fahrzeughaltern erlaubt zu fahren, die ihr Auto mit einer Umweltplakette gekennzeichnet haben. Die Umweltplakette gibt es in drei verschiedenen Farben und zwar in grün für niedrige, gelb für mittlere und rot für höhere Schadstoffemission.

Weiterlesen

Caravan Salon Wohnwagen

Caravan Salon 2013 – Die Messe für Wohnmobilliebhaber

Vom 27.08. bis 04.09.2013 wird in den Düsseldorfer Messehallen wie in jedem Jahr der Caravan Salon als internationales Highlight stattfinden. Neuheiten und Trends dieser weltgrößten Fachmesse für Freunde des Wohnmobiles werden die Besucher der Caravan Salon Messe dabei genauso in den Bann ziehen wie die Erfahrungsberichte stolzer Caravan Besitzer.

Weiterlesen

Bußgeldkatalog Blitzer Radarkontrolle

Bußgeldkatalog 2013 – Neue Regelung für Verkehrssünder

Zum 01.04.2013 ist über das StVG der neue Bußgeldkatalog nach § 1 BKatV in Kraft getreten. Die gute Nachricht: Es sind in diesem Moment nur kleinere Erhöhungen der Bußgelder für verschiedene Verstöße vorgenommen worden, die wichtigen Änderungen im Punktesystem stehen erst nächstes Jahr an. Auch Autofahrer, die zur Geschwindigkeitsüberschreitung und gelegentlichem Geblitzt werden neigen, werden in diesem Jahr noch verschont. Trotzdem empfehlen die Automobilverbände schon heute vorzusorgen. Wer zu viele Punkte in Flensburg hat, sollte noch dieses Jahr an einem Fahreignungsseminar zum Punkteabbau teilnehmen – diese Möglichkeit soll es ab 2014 nicht mehr geben. In diesem Jahr wurden nur Erhöhungen bei den Verwarnungsgeldern bei Ordnungswidrigkeiten bis zu 35€ vorgenommen – die Verkehrssünder können noch einmal aufatmen.

Weiterlesen