Kennzeichen-Reform deutsches Kennzeichen

Kennzeichen-Reform: Was passiert mit den Kennzeichen?

Auch mit der neuen Kennzeichen-Reform bleibt der Ablauf der gleiche: der Gang zur Zulassungsstelle steht an, um das gekaufte Fahrzeug auch anzumelden. Jeder Autofahrer kennt es: nach dem Autokauf muss man zur Anmeldestelle für die Kfz-Zulassung gehen und verbringt dort gerne mal einige Stunden. Die Wahl des KFZ-Kennzeichens fällt uns dabei auch nicht immer leicht (mehr Infos gibt es auf dieser Seite für Kfz-Kennzeichen), da so ein Wunschkennzeichen jede Menge witzige, sowie praktische Kombinations-Alternativen bietet. Damit Sie trotzdem Bescheid wissen, was Sie in der Zulassungstelle erwartet und was möglich ist, haben wir hier aktuelle Informationen zur Kennzeichen-Reform für Sie zusammengetragen.

UPDATE: Die Kennzeichen-Reform 2014

Das Warten in der Zulassungsstelle ist seit der Kennzeichen Reform nicht mehr notwendig (c) iStock.com / PinkBadger

Kennzeichen-Reform Personen Warteschlange

Nach der Kennzeichen-Reform aus dem Herbst 2012 steht dem deutschen Autofahrer im Jahr 2014 eine neue Kennzeichen-Reform bevor. Diesmal ist der Rezipient aber nicht mehr nur der Autofahrer aus der kleinen Gemeinde, sondern im Grunde genommen alle Fahrzeughalter – zumindest diejenigen, die einen Umzug in einen neuen Kreis oder im ganzen Bundesgebiet planen. Mit der für 2014 geplanten Kennzeichen-Reform wird es möglich sein, das gesamte Kfz-Kennzeichen, inklusive Orts-Kürzel, zu übernehmen. Eine Ummeldung in der Kfz-Zulassungsstelle ist also nicht mehr notwendig.

Vorteile der Kennzeichen-Reform 2014

Die Vorteile der für 2014 angesetzten Kennzeichen-Reform liegen wohl klar auf der Hand: ein Auto muss nicht mehr kompliziert umgekennzeichnet werden. Zum einen spart man sich die Zeit im Amt und zum anderen das Geld für die Ummeldung des Kennzeichens. Genau das richtige also für vom Umzug ohnehin gestresste Fahrzeughalter. Im Grunde genommen wird es mit dieser Kennzeichen-Reform möglich, ein Leben lang das selbe Nummernschild am Fahrzeug zu führen.

Nachteile der Kennzeichen-Reform 2014

Wenn auch noch nicht gänzlich abzusehen, so bahnen sich doch auch Nachteile durch die Kennzeichen-Reform Mitte 2014 an. Größter Risikofakter: die Bürokratie und Verwaltung der neuen Kennzeichen-Reform. Softwarelösungen in den Zulassungsstellen müssen eventuell angepasst werden, um die über die Jahre entstehnde Divergenz der Autokennzeichen weiterhin kontrollieren zu können. Inwieweit die Polizeibehörden an dieser Kennzeichen-Reform zu knabbern haben, bleibt ebenso abzuwarten.

Die Kennzeichen Reform im Herbst 2012

Die neueste Kennzeichen-Reform aus dem Herbst 2012 hat wohl insbesondere kleinere Gemeinden und Städte erfreut. Einige Jahre zuvor wurden zahlreiche kleine Landkreise zu größeren politischen Zusammenhängen konsolidiert und in Folge dessen auch die Ortskürzel der Kennzeichen in einer parellelen Kennzeichen-Reform quasi ausgelöscht. Eine große Anzahl Gemeinden wurde nun unter dem Landkreis-Kürzel der Kreishauptstadt zusammengefügt.

Gemeinde im Vorteil durch die Kennzeichen Reform?

Im Herbst 2012 wurde nun die vorangegangene Kennzeichen-Reform revidiert. Den kleineren Gemeinden und Städten war es mit dieser aktualisierteren Kennzeichen-Reform wieder möglich Autokennzeichen mit ihren individuellen Orts-Kürzeln anzumelden. Die Bewohner dieser Gebiete waren nun also nicht mehr gezwungen das Kreis-Hauptstadt Kennzeichen zu verwenden. Die Kennzeichen Reform aus dem Herbst 2012 war also auf Gemeinden fokussiert.

Die Kennzeichen-Reform in der Zukunft?

Kombinationen sind nach der Kennzeichen Reform frei wählbar und dauerhaft reservierbar (c) iStock.com / micha360

Kennzeichen-Reform deutsches Kennzeichen

Viele von uns haben bereits konkrete Vorstellungen, was auf dem KFZ-Kennzeichen stehen soll. Mit der neuen Kennzeichen-Reform haben sich die Möglichkeiten sogar noch erweitert, so kann man zum Beispiel die lustigsten Kombinationen der Buchstaben und Zahlen wählen. In Zukunft soll es sogar möglich sein, dass man auch die ersten Buchstaben des KFZ-Kennzeichens frei wählen kann, welche eigentlich für den Wohnort stehen. Ob und wann dieser Plan umgesetzt wird, steht aber noch in den Sternen. Eine derartige Kennzeichen-Reform wäre dann logischerweise auch mit Vor- und Nachteilen verbunden. Ein Vorteil wäre zum Beispiel, dass man viel mehr Kombinationsmöglichkeiten hat. Aber es gibt auch Nachteile.

Nachteile der angenommenen Kennzeichen-Reform

Einer dieser Nachteile wäre folgender: Die Polizei hätte durch die höheren Kombinationen der einzelnen Buchstaben und Zahlen der Kennzeichen eine schwierigere Fahndung nach Tätern. Dadurch, dass man die ersten Buchstaben nicht mehr zu einer bestimmten Wohngegend zuordnen könnte, könnten die Täter wesentlich länger auf freiem Fuß unterwegs sein. Aber auch in Sachen Einbrüchen würden fremde Fahrzeuge nicht mehr auffallend sein, da sich diese an Hand des Kennzeichens mit der neuen Kennzeichen-Reform nicht mehr von den anderen unterscheiden und somit nicht mehr auffallend sind. Noch einmal explizit: Ob diese Art der Kennzeichen-Reform wirklich in die Tat umgesetzt wird, steht in den Sternen

Kennzeichen-Reform: Wie sichere ich mir mein Kennzeichen?

Wenn man unbedingt ein bestimmtes Kennzeichen an seinem PKW haben möchte, dann sollte man sein Wunschkennzeichen reservieren. Das ist mit der neuen Kennzeichen-Reform noch einfacher geworden. Wer sein Wunschkennzeichen reserviert hat, der sollte aber auch daran denken, dass die Kennzeichen nicht bis zum Lebensende des Fahrzeughalters reserviert sind. Auch sollte man daran denken, dass man beim Wunschkennzeichen reservieren auch mit anfallenden Gebühren rechnen muss. Dieser Service ist nämlich in der Regel nicht kostenlos. In Sachen Gebühren für das Wunschkennzeichen ist allerdings zu sagen, dass diese in der Regel recht gering sind und daher keine großen Löcher ins finanzielle Budget reißen.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.