Animierter Kleinwagen mit alternativem Antrieb

Erdgasauto: Vor- und Nachteile

Nachdem Dieselgate und Fahrverbote den Autohalter mehr und mehr aufschrecken, stellt sich so mancher die Frage: Soll ich auf saubere alternative Antriebe umsteigen – und was kostet mich der Spaß? Neben dem Elektroauto gibt es eine weitere Alternative zu Diesel und Benzin, die weniger im Fokus der Öffentlichkeit steht, aber durchaus einen intensiveren Blick lohnt: Das Erdgasfahrzeug. Hier lesen Sie, welche Vor- und Nachteile Erdgasautos mit sich bringen.

Erdgasauto: umweltfreundlich!

Erdgasautos, auch CNG-Fahrzeuge (CNG steht für Compressed Natural Gas) genannt, zeichnet in erster Linie ihre Umweltfreundlichkeit aus, denn der Ausstoß von Stickoxiden und Feinstaub ist gleich Null. Über Fahrverbote und Umweltzonen braucht sich der Halter eines Erdgasautos also keine Gedanken zu machen. Auch der Kohlendioxid-Ausstoß ist bei einem Erdgasauto wesentlich niedriger als bei Fahrzeugen mit Diesel- oder Verbrennungsmotor, was (siehe unten) nicht zuletzt steuerliche Vorteile mit sich bringt.

Animierter Kleinwagen mit alternativem Antrieb

Das Erdgasauto hat viele Vor- und wenige Nachteile © istock/edge69

Erdgasauto: billig?

Umweltfreundlich ist das eine – doch wie sieht es mit den Kosten aus? Wer den Kauf eines CNG-Autos in Erwägung zieht, sollte genau hinschauen, und zwar im Hinblick auf

  • Anschaffungskosten: Im Vergleich zu herkömmlichen Modellen sind Erdgasautos etwas teurer. Diese Mehrkosten können aber dank Umweltprämie abgefangen werden.
  • Verbrauch: Mit Erdgasantrieb kann man mit einer Ersparnis beim Kraftstoff von ca. 60 bis 70 Prozent im Vergleich zu Diesel und Benzin rechnen. Allerdings ist zu beachten, dass Erdgas subventioniert wird. Sollten diese Subventionen fallen, fallen die Vorteile im Verbrauch weg.
  • Betriebskosten: Da sich die Kfz- Steuer nach Schadstoffklassen (basierend auf dem Hubraum des Fahrzeugs) richtet, sind beim Erdgasauto steuerliche Ersparnisse von ca. 30 Prozent drin. Bei der Versicherung lässt sich ebenfalls Geld sparen, da manche Versicherer Umwelttarife für CNG-Autos anbieten.

Mit einem Erdgasantrieb lässt es sich also durchaus billiger fahren als mit diesel- oder benzinbetriebenen Fahrzeugen.

Tanken: aber wo?

Deutschland bescheinigt sich zwar ein flächendeckendes Netz an Erdgastankstellen, dieses ist aber mit laut Statista gerade einmal 861 Tankstellen noch längst nicht am Maximum und offenbart in einigen ländlichen Regionen doch erhebliche Lücken. Da tröstet auch wenig, dass das Tankstellennetz bis 2020 auf 2.000 Tankstellen ausgebaut werden soll. Wer also den Kauf eines Erdgasfahrzeugs erwägt, sollte sich vorab über die Versorgungslage an und um seine Wohnort herum vertraut machen. Hier gibt es einen Überblick über deutsche Zapfsäulen.

Tankvorgang beim Erdgasauto

Das Tankstellennetz für Erdgasautos muss noch ausgebaut werden © istock/Tramino

Für Fahrten ins europäische Ausland gilt: In der Schweiz, Österreich und dem nördlichen Italien ist die Versorgungslage ähnlich „gut“ wie in Deutschland – abseits dieser Länder wird es dünn: Insgesamt stehen in ganz Europa nur ca. 4.500 Erdgastankstellen zur Verfügung.

Alternativen: Umrüstung und Hybrid

Sie haben einen Benziner, wollen diesen aber nicht unbedingt verkaufen, um sich ein Erdgasauto zuzulegen, zum Beispiel weil der Wertverlust schon zu groß ist? Dann kommt auch die Nachrüstung Ihres PKW in Frage. Beachten Sie dabei allerdings: Wer sein Auto auf Erdgas umrüsten möchte, sollte Kosten in Höhe von 4.000 bis 5.000 Euro einkalkulieren. Für die Umrüstung gilt als Faustformel: Nach ca. 60.000 Kilometern sind die Mehrkosten in der Regel kompensiert.

Oder wollen Sie sich einen Neuwagen zulegen, wohnen aber in einer Gegend, in denen der Kraftstoff schwer zu bekommen ist? Dann könnte ein Hybrid die Lösung sein. Bei mangelndem Tankstellennetz für Erdgasfahrzeuge sind Sie mit dem Hybridfahrzeug auf der sicheren Seite: Mit den zwei Antriebsarten Erdgas und Benzin lässt sich das Problem „Versorgung mit Kraftstoff“ eliminieren, denn wenn kein Gas zur Verfügung steht, wechselt der Antrieb Ihres Wagens einfach auf Benzinbetrieb.

Fazit: Ein Erdgasauto kann für denjenigen die richtige Wahl sein,

  • der einen umweltfreundlichen Wagen möchte,
  • dem das Elektroauto aber zu teuer ist und
  • der relativ viel fährt.

Alternativ rüstet man den „Alten“ um oder entscheidet sich für die Zwischenlösung Hybrid.

Autovermietung Anmietstation Schlüsselübergabe

Autovermietung vs. Carsharing

Flexibel mobil ohne eine lästige Kfz-Zulassung, die jährlich anfallende Kraftfahrzeugsteuer und teure Reparaturen. Doch welches Konzept ist wirklich sinnvoll? Carsharing oder Autovermietung? Um die Vor-und Nachteile beider Geschäftsmodelle besser verstehen zu können, haben wir zwei Unternehmen aus diesem Segment – STARCAR als Autovermietung und STATTAUTO als Carsharing-Anbieter – miteinander verglichen.  Schauplatz ist dabei die schöne Metropole München.

Weiterlesen

Elektromobilität grünes Auto Windräder

Die Zukunft der Elektromobilität

Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Noch sind die leise summenden Wagen in den Städten die Ausnahme auf den Straßen, doch ihre Zahl nimmt langsam und unaufhörlich zu. Über viele Jahre hatten die umweltfreundlichen Elektrofahrzeuge mit dem Image einer immanenten Leistungsschwäche und mangelnden Reichweite im Diskursrahmen der Elektromobilität zu kämpfen. Die schweren Blei-Gel-Batterien verursachten ein hohes Leistungsgewicht sowohl bei reinen Elektroautos als auch bei Hybridfahrzeugen. Die fehlende Infrastruktur von Ladestationen und das halbherzige Engagement der Großserien-Hersteller taten ein Übriges, um Autofahrer von einem Umstieg auf Elektroautos abzuhalten. Seit der Jahrtausendwende hat sich rund um die Elektromobilität jedoch einiges geändert.

Weiterlesen

Wasserstoffauto H2O Hand

Angebot und Nachfrage: das Wasserstoffauto

Im Zusammenhang mit der Energiewende und der Reduzierung des Verbrauchs fossiler Brennstoffe wird häufig diskutiert, ob das Wasserstoffauto, wie auch schon die Nutzung von günstigem Ökostrom für Elektroautos, eine sinnvolle Alternative zum Verbrennungsmotor darstellt. Dabei wird vielfach angenommen, dass der klassische Wasserstoffantrieb trotz praxistauglicher Technologien kaum eine realistische Perspektive hat, da die Kosten der Wasserstofferzeugung wegen des dabei entstehenden Energieaufwands kaum konkurrenzfähig seien. Demgegenüber wird dem Brennstoffzellenantrieb eine positivere Prognose gestellt. Erste Fahrzeuge mit Brennstoffzellen werden von Anbietern aus Fernost als Wasserstoffauto auf den hiesigen Markt gebracht, während sich die deutsche Autoindustrie in Bezug auf das Wasserstoffauto bisher noch zurückhält.

Weiterlesen

Privates Carsharing Hand Autografik

Wie funktioniert privates Carsharing?

Privates Carsharing ist wie Airbnb für Autos. Jeder kann ein privates Auto mieten oder aber sein privates Auto zur Vermietung anbieten. Hierfür gibt es mittlerweile verschiedene Plattformen, auf denen sich Anbieter und Mieter finden. Die Plattformen legen die Rahmenbedingungen für die Vermietung fest und bieten meistens außerdem einen professionellen Support und entsprechende Versicherungen an.

Weiterlesen

Nachhaltige Stadtentwicklung Verkehr Autos

Nachhaltige Stadtentwicklung: die autofreie Innenstadt

In der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts nahm die Bedeutung des Autos als individuelles Fortbewegungsmittel immer mehr zu. In den Städten wurde dies an der Entwicklung zur autogerechten Stadt sichtbar. Gleichzeitig verödeten die Innenstädte. 1994 wurde in der Charta von Aalborg festgeschrieben, dass Stadtentwicklung die Lebensqualität der Menschen im Fokus haben soll. Nachhaltige Stadtentwicklung, die darauf ausgerichtet ist, den Bewohnern eine gute Umgebung zu bieten.

Weiterlesen

Energielabel farbige Treppe

Für die Umwelt – Autoreifen mit Energielabel

Autoreifen gibt es in unzähligen Varianten von unterschiedlichen Herstellern. Wer bei dieser Fülle den Überblick behalten möchte, muss sich informieren und zahlreiche Testberichte studieren. Eine Prozedur, die viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Doch das sogenannte Energielabel kann Abhilfe schaffen und dem Verbraucher die Qual der Wahl erleichtern – ob es wirklich sinnvoll ist, soll nun geklärt werden.

Weiterlesen

Erdgas Tanken Ökogas

Audi-Projekt – Vorsprung durch Erdgas

Ablenkungsmanöver oder genialer Schachzug? Das Audi Öko-Gas-Abenteuer jedenfalls scheint zum Slogan “Vorsprung durch Technik” bestens zu passen. Der innovative Autobauer mit den markanten Ringen im Kühlergrill scheint seine neue Rolle als umweltbewusster Erdgas-Produzent ernst zu nehmen. Aus Theorie wird Praxis. Im emsländischen Werlte, bekannt als niedersächsische Samtgemeinde, hat das schon lange beworbene “e-Gas-Project” Fahrt aufgenommen. Erobert die weltweit erste Gasproduktionsanlage im Zusammenhang mit der neuen Audi-Technologie jetzt auch die Straßen und Highways dieser Welt?

Weiterlesen

günstiger Ökostrom Elektroauto Tanken

Günstiger Ökostrom für Elektroautos

Der weltweit steigende Energiebedarf, begrenzte fossile Ressourcen sowie strenge Umwelt- und Klimaschutzauflagen, machen ein Umdenken zu mehr Nachhaltigkeit notwendig. Umweltfreundlicher und günstiger Ökostrom für emissionsfreie Elektrofahrzeuge ist ideal für dieses Vorhaben. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gemacht, den Individualverkehr mit Elektroautos – einschließlich Plug-in-Hybridautos – bis zum Jahr 2020 auf eine Million, beziehungsweise bis zum Jahr 2030 sogar auf fünf Millionen Elektroautos auszuweiten. Dies würde die Abhängigkeit von erdölbasierten Kraftstoffen enorm reduzieren, sodass günstiger Ökostrom einen höheren Absatz erzielen würde.

Weiterlesen