Nummernschild verloren Montage Kennzeichen

Nummernschild verloren oder geklaut – Was tun?

Ein Kfz-Kennzeichen ist nicht nur ein Stück Blech an Ihrem Auto mit der Zusammensetzung von Buchstaben und ein paar Ziffern, sondern eine wichtige behördliche Registriernummer, welche auf Ihr Fahrzeug und auf Sie als Halter schließen lässt. Wenn ein Nummernschild verloren geht oder gar gestohlen wird, müssen Sie schnell handeln, um im Ernstfall nicht als falscher Verdächtiger in Frage zu kommen wie zum Beispiel, wenn es sich um einen Diebstahl Ihres persönlichen Kennzeichens handelt. Das erste Indiz dafür könnte sein, dass beide Kennzeichen an Ihrem Auto fehlen. Doch was ist jetzt zu tun?

Vorgehensweise beim Verlust des Nummernschild

Sollte das Nummernschild verloren gegangen oder geklaut worden sein, muss man sich schnell um die Bestellung und Montage eines neuen Kennzeichens kümmern (c) iStock.com / Gilles_Paire

Nummernschild verloren Montage Kennzeichen

Wenn ein Nummernschild verloren oder gestohlen wurde, muss dies direkt bei der zuständigen Kfz-Zulassung gemeldet werden, um von dort aus gesperrt werden zu können. Nach der erfolgten Sperrung, wird umgehend eine Umkennzeichnung erfolgen.

Warum ist die sofortige Meldung so wichtig?

Wenn beide Kfz-Kennzeichen fehlen, also sowohl vorderes als auch hinteres Kennzeichen, spricht sehr viel dafür, dass die Nummernschilder gestohlen wurden. Das heißt in so einem Fall, dass eventuell ein Verbrechen mit dem auf Sie registrierten Nummernschild geplant ist und Sie für die Polizei als registrierter Fahrzeughalter erster Ansprechpartner sind. Desweiteren können erhebliche Kosten anfallen, wenn Sie beim Fahren ohne Nummernschild erwischt werden. In Deutschland wird beim Fahren ohne Schilder eine Strafe von 60 € laut Bußgeldkatalog fällig.

An wen muss ich mich wenden, wenn das Nummernschild verloren gegangen oder gestohlen worden ist?

Es gibt zwei Möglichkeiten, warum ein Nummernschild abhanden gekommen sein könnte: Verlust oder Diebstahl. Hier hat man unterschiedliche Vorgehensweisen zu beachten.

  • Fall 1: Nummernschild verloren bzw. ein Nummernschild fehlt

    Falls nur ein Kennzeichen fehlt und Sie keine Idee haben, wo Sie Ihr Nummernschild verloren haben könnten, ist die Meldung bei der Zulassungsstelle ausreichend.

  • Fall 2: Nummernschild geklaut bzw. beide Nummernschilder fehlen

    Für den Fall, dass beide Nummernschilder verloren gegangen sind und Sie keine Ahnung haben, wie oder wo das passiert sein könnte, sollten Sie ohne Umwege eine Anzeige bei der Polizei erstatten (dies ist inzwischen auch online möglich) und es zudem der Zulassungsstelle melden. Zwischen der Anzeigenerstattung und der schriftlichen Meldung bei der Zulassungsstelle sollten Sie nur wenig Zeit vergehen lassen, da Ihr Kennzeichen direkt zur Fahndung ausgeschrieben wird.

Was braucht die zuständige Zulassungsstelle für Unterlagen?

Die Zulassungsstelle benötigt im Falle, dass Ihr Nummernschild verloren oder gestohlen wurde, folgende Unterlagen:

  • ausgefüllte Verlustbescheinigung (auf der Website Ihrer Zulassungsstelle zu finden)
  • Bestätigung der Polizei, dass Anzeige erstattet wurde (falls Sie eine Anzeige bei der Polizei erstattet haben)
  • Personalausweis
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • bei Gewerbe einen Gewerbeschein
  • bei Vereinen einen Vereinsregisterauszug
  • aktuelle Bescheinigung der Hauptuntersuchung TÜV
  • das zweite Kennzeichen (falls noch vorhanden)

Wenn Sie alle Unterlagen bei der zuständigen Zulassungsstelle vorlegen, können diese Ihnen ein neues Wunschkennzeichen ausstellen. Wenn Sie ein H-Kennzeichen besessen haben, ist es nicht notwendig Ihr Fahrzeug nochmals auf die Anforderungen für so ein Kennzeichen prüfen zu lassen. Die Kosten, wenn ein Nummernschild verloren oder gestohlen wurde, müssen Sie leider allerdings selbst tragen. Zudem sollte nicht vergessen werden, die Versicherung darüber zu informieren, dass das Nummernschild verloren gegangen oder gestohlen worden ist, da bei einem Unfall ohne Schild am Auto sich zunächst an die Autoversicherung gewandt wird.

Anfallende Kosten für die neuen Kennzeichen

  • Zwei neue Schilder besorgen und bezahlen mit neuer Buchstaben- und Zahlenkombination: ca. 10 € pro Kennzeichen
  • Neue Ausstellung der Kraftfahrzeugpapiere für die neuen Schilder/ Umkennzeichnung: ca. 30 € je nach Aufwand
  • Individuelle Kosten: Anfahrtskosten zu Dienststellen

Sonderfall: Nummernschild verloren oder gestohlen im Ausland

Bei Verlust oder Diebstahl des Kennzeichens im Ausland empfiehlt es sich, einen Bevollmächtigten für die Formalien zu beauftragen (c) iStock.com / TNaskrent

Nummernschild verloren Kuvert Umschlag

Wenn man im Ausland bzw. im Urlaub sein Nummernschild verloren hat oder einen Diebstahl vermutet, muss in beiden Fällen die Polizei alarmiert werden. Sofern beide Schilder fehlen, was insbesondere im zweiten Fall naheliegen würde, darf das Auto im Ausland nicht mehr gefahren werden. Um dennoch mit dem Auto nach Hause zu kommen bieten sich hier drei verschiedene Lösungsmöglichkeiten an:

  • Autozug
  • Anhänger
  • Tipp und günstigste Variante: Bevollmächtigten beauftragen, der mit den nötigen Unterlagen die Umkennzeichnung durchführen lässt und diese anschließend ins Ausland senden lässt.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.